Die Agyptisch-Arabischen Dialekte. Glossar Deutsch-Arabisch

Book Details

Author  Peter Behnstedt
Publisher  Dr Ludwig Reichert
Publication Date   August 23, 1999
ISBN  389500118X
Pages  472

Buy this book

Description

Dieser Band schliesst den auf funf Bande angelegten Sprachatlas von Agypten "Die agyptisch-arabischen Dialekte" ab, der als TAVO-Beiheft Nr. 50 erschien. Die Bande des Beihefts Nr. 50 erlautern und erganzen die TAVO-Karte "Agypten. Arabische Dialekte" (A VIII 12). Bei den vorangegangenen Banden 50/1 bis 50/4 handelt es sich um eine Einleitung mit Anmerkungen zu den Karten, einen Kartenband, eine Grammatik der Deltadialekte, eine Grammatik der Niltal- und Oasendialekte sowie um den Glossarband "Arabisch-Deutsch." Mit der Karte und dem jetzt komplett vorliegenden Atlas wird ein bisher unerforschtes Dialektgebiet erschlossen.Sowohl Karte als auch Atlas konnen und wollen nicht mehr geben als einen Uberblick. Jedoch ist das Netz von Untersuchungspunkten mit uber 800 Orten relativ dicht und schafft somit eine Ausgangsbasis fur eine kunftig noch weiterzufuhrende agyptische Dialektgeographie. Wesentliche Aspekte der Phonologie, Morphologie und des Lexikons werden abgedeckt. Trotz der rapiden Urbanisierung sind vor allem die landlichen und bauerlichen Dialekte beschrieben. Vor einer soziolinguistisch orientierten urbanen Dialektologie musste in diesem Falle eine flachendeckende landliche stehen. Trotzdem werden Stadte nicht gemieden. Der durchschnittliche Informant unter den 5.000 befragten war mannlichen Geschlechts und von Beruf her meist Bauer. Die berucksichtigte Altersgruppe lag zwischen 15 und 60 Jahren. Das aus zwei Banden bestehende Glossar enthalt alle in den Karten und Anmerkungen vorhandenen arabischen Worter, die in der Feldforschung der Autoren in den Jahren 1975 bis 1983 gesammelt wurden. Zusatzlich wurde der einschlagigen Literatur entnommenes Material berucksichtigt. Im Gegensatz zu bereits vorliegenden Worterbuchern, die in erster Linie den Wortschatz der gebildeten Kairoer Umgangssprache behandeln, bietet dieses Glossar vor allem die Worter und Ausdrucke der agyptischen Fellachen und gelegentlich auch die der Beduinen und Fischer. Es handelt sich dabei um einen Fachwortschatz; der Allgemeinwortschatz, der phonologisch nur in geringfugig abweichender Form in ganz Agypten verbreitet ist, wird ausgeschlossen. Das Glossar ist nicht mit einem systematischen Worterbuch zu verwechseln, obwohl 600 Wurzeln mit rund 23.000 Belegen berucksichtigt werden. Nicht alle der ublicherweise in Worterbuchern zitierten Formen eines Wortes werden aufgefuhrt. So sind etwa Nomina haufig nur im Singular bzw. Plural zu finden. Band 5 "Glossar Arabisch-Deutsch" nun ist das Gegenstuck des 1994 erschienenen Arabisch-Deutschen Glossars (TAVO Beiheft 50/4). Derselbe Datenbestand findet Eingang in diesen zweiten Band des Glossars. Um der Schwierigkeit der Lemmatisierung, d.h. der Formulierung von deutschen Stichwortern, unter die die entsprechenden arabischen Termini fallen, zu entgehen, wurden die Begriffe teilweise in Sachgruppen angeordnet. Abhilfe schaffen auch die angebrachten Querverweise. Ausserdem illustriert ein Anhang mit Zeichnungen den Wortschatz die Wortfelder des Hauses, der Stallungen, der Nahrungszubereitung, der Vorratshaltung sowie der landwirtschaftlichen Aktivitaten und Geratschaften betreffend. Da die Sammlung weiterer Daten nicht stillstand, und auch einiges beduinisches Material zusatzlich aufgenommen wurde, vermehrte sich die Datenbank gegenuber Band 4 um etwa 3.500 Eintrage auf 27.650 Eintrage.

Customer Reviews

Blacklist