Neros Ende und der Bürgerkrieg - Die Entstehung...

Book Details

Author  Patrick Lethaus
Publisher  GRIN Publishing
Publication Date   December 9, 2010
ISBN  364077101X
Pages  36

Buy this book

Description

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, Note: 2,0, Ruhr-Universität Bochum, Sprache: Deutsch, Abstract: I. Einleitung Diese Arbeit beschäftigt sich mit den letzten Jahren der Regentschaft und des Lebens Neros. Schwerpunkt wird hierbei auf Ereignisse ab dem Jahre 65 n. Chr. gelegt. Es wird Neros Außen- und Innenpolitik beleuchtet, sowie der Wandel des Neros bis hin zu seinem Niedergang und Tod im Jahre 68 n. Chr.. Dabei sollen die entschiedenen Faktoren hierfür herausgearbeitet werden, dazu zählen sicherlich die Pisonische Verschwörung, aber auch der Brand Roms und die daraus resultierende Christenverfolgung. Dieses stellt den Hauptteil der Arbeit dar. Den Abschluss bildet die Skizzierung der allgemeinen Veränderung nach dem Ende Neros. 1 Es wird der entbrannte Kampf, um die Nachfolge Neros und Herrschaft in Rom, das sogenannte Vierkaiserjahr erläutert. Weiterhin wird die daraus neu resultierende Dynastie und die nachhaltige Konsolidierung des römischen Reiches beschrieben.2 II. Neros letzten Jahre II.A. Die Situation im Jahre 65 nach Christus Nero fühlte sich in den letzten Jahren seiner Regentschaft frei sein Künstlerdasein auszuleben. Dieses war ihm erst möglich geworden, nachdem er seine Mutter Agrippina, unter deren großen Einfluss er immer noch dazu gedrängt wurde seine Leidenschaft für die Kunst von der Öffentlichkeit fernzuhalten, im Jahre 59 n. Chr. ermorden ließ.3 Nero arbeitete nun intensiv an seiner künstlerischen Karriere als Dichter, Sänger und Schauspieler. Diese Vorlieben des Kaisers wurden von Seneca und Burrus gefördert ohne großes öffentliches Aufsehen oder den Unmut des Volkes zu erregen. Nach Senecas Rückzug ins Privatleben im Jahre 62 n. Chr. und dem Tod Burrus endete auch die letzte Zurückhaltung Neros.

Customer Reviews

Blacklist